Indian gewinnt American Flat Track Meisterschaft

News vom 23.08.2018

Schon das zweite Mal in Folge bester Hersteller

Wrecking Crew Fahrer Jared Mees sichert sich den zehnten Sieg in dieser Saison. Die Indian Scout FTR750 besetzt die Top 12 nach dem Rennen auf der Black Hills Half-Mile. Zusammen sichert das Indian den zweiten Meisterschaftstitel in der Herstellerwertung bei der American Flat Track Meisterschaft.

Adligenswil,12. August 2018: Indian Motorcycle Racing hat in der zweiten Saison der American Flat Track Meisterschaft erneut den Sieg in der Herstellerwertung nach Hause geholt. An der Spitze der Fahrerwertung steht nach wie vor Jared Mees, Werkspilot der Wrecking Crew, der auf der Black Hills Half-Mile zum zehnten Mal in dieser Saison an oberster Stelle auf dem Podest stand.

Mees fuhr das Rennen auf seiner Indian Scout FTR750 und siegte nach einem harten aber fairen Kampf mit einem Abstand von lediglich 0,032 Sekunden gegenüber dem Indian Privatfahrer Jeffery Carver Jr. Dieser fesselnde Renn-Krimi beinhaltete mehrere knappe Wechsel an der Spitze, während sich die beiden Piloten zunehmend vom Rest des Feldes absetzen. Wrecking Crew-Pilot Bryan Smith sicherte sich den dritten Platz, womit er seinen Teil dazu beitrug, dass die Indian Scout FTR750 das neunte Mal in dieser Saison das gesamte Podium stellte.

"Das ist die schnellste Half-Mile im Rahmen dieser Meisterschaft und dieses Rennen hat es erneut bewiesen", sagte Mees. "Mein Respekt gilt vor allem Carver, der ein unglaubliches Rennen lieferte. Ich kann den Jungs in meinem Team nicht genug dafür danken, dass sie meine Scout für jedes Rennen optimal vorbereiten."

Während 13 Rennen hat Mees mittlerweile zehn Siege, zwei zweite Plätze und insgesamt 290 Punkte gesammelt, womit er mit Abstand an der Spitze der Rangliste steht. Mit fünf verbleibenden Rennen liegt Mees 102 Punkte vor dem Zweitplatzierten, Henry Wiles.

"Dies ist eine der unvergesslichsten Meisterschaften in Geschichte des professionellen Flat Track Rennsports. Wir können unserem Werksteam und den Privatfahrern nicht genug dafür danken, dass sie mit der Wahl der FTR 750 ihr Vertrauen in Indian Motorcycle bewiesen haben", sagte Gary Gray, Vice President von Racing, Technology & Service von Indian Motorcycle. "Es ist nicht nur bemerkenswert, dass die Piloten an der Spitze ausnahmslos FTR750 fahren, sondern auch, dass neue Fahrer wie Bronson Bauman und Hayden Gillim gleich zu Beginn auf dieses Modell setzen und sich umgehend in den Top-Fünf- und Top-10 befinden."

Die Indian Wrecking Crew und die Privatfahrer mit ihren Scout FTR750 werden die Saison am 18. August im Peoria TT fortsetzen.

zurück
  • AGB

    Impressum